About

Herzlich Willkommen auf Wilder Hearts - meinem digitalen Style- Diary. Ich bin CJ, based in Frankfurt und arbeite als Vollzeitbloggerin und Online Redakteurin. Weitere Infos findet Ihr hier.

Bloggen für Einsteiger 3: Contenterstellung und Redaktionsplan

Bloggen für Einsteiger 3: Contenterstellung und Redaktionsplan

Contentplanung ist etwas, das gerne von Bloggern übersehen wird. Jedoch ist es ein sehr wichtiger Teil, um erfolgreich zu bloggen. Früher habe ich übrigens gerne denselben Fehler gemacht und keinen Redaktionsplan gehabt (und somit auch keinen gescheiten Content). Das führte dazu, dass ich mir immer kurzfristig sehr viel Gedanken gemacht habe und dann fällt einem bekanntlich ja meistens nichts wirklich Brauchbares ein. Nun ist der einzige Blog, für den ich keinen Plan habe, der Buchblog und das liegt daran, dass ich mich nicht im Vorfeld festlegen will, welches Buch ich wann lese. Da möchte ich schon danach gehen können, wozu ich Lust habe. Ist aber wieder etwas anderes. Es gibt auch Buchblogger, die das von vornherin festlegen. Wenn Interesse besteht, werde ich irgendwann einmal berichten, wie ich nun vorgehe.

SSS+BB+1.jpg

Seien wir uns gegenüber ehrlich, einige von uns sind doch vielleicht auch eher der spontane Typ und gehören nicht zu denen, die langfristig einen starren Redaktionsplan haben. Dann wieder gibt es solche, die am besten für das ganze Jahr alles fix haben und nicht davon abweichen.

Zu welcher Gruppe du gehörst, weisst du jedoch selbst am besten. Ich gehöre zu den ersteren. Es bedeutet eben nicht, dass du nicht spontan sein kannst, wenn dir eine bessere Idee kommt, nur weil du schon alles fix vorbereitet hast.

Vielleicht hast du auch gar keine Ahnung davon, wie man Content plant. Das macht aber gar nichts. Ich selbst beginne immer mit einer Jahres-übersicht. Darin halte ich erst einmal nur Ideen fest. Da ich hier auf diesem Blog in der Regel einmal monatlich größere Beiträge habe, habe ich genügend Raum für zusätzlichen Content, der mir möglicherweise mal unter den Nägeln brennt. Die Ausnahme ist, wenn ich eine kleine Reihe, wie die “Bloggen für Anfänger” geplant habe. Diese veröffentliche ich dann innerhalb eines Monats. Mit einer Jahresübersicht habe ich immer auch eine Übersicht über zukünftige Events und Ferien. Außerdem habe ich auch die Möglichkeit, für Urlaubszeiten etwas vorzubereiten, sodass kein Stress entsteht. In einer zusätzlichen Monatsübersicht habe ich dann den Überblick, wann was auf dem Blog und in den Social Medias veröffentlicht wird. Außerdem nutze ich eine Wochenübersicht, in der Aufgaben und Termine für die Woche festgehalten sind.

In meinem Hauptkalender plane ich all das jedoch nicht, hierfür nutze ich einen Extrakalender. Das klingt jetzt vielleicht nach Stress, ist es aber gar nicht, denn so ist es einfacher, die Übersicht zu behalten und dieser Planer kann auch zu Hause auf dem Schreibtisch bleiben, sollte ich mal unterwegs sein. Ein Notizheft für Ideen habe ich in meinem Planer jedoch immer dabei. Den richtigen Planer zu finden, ist jedoch nicht immer einfach. Hier musst du nach dem gehen, was du lieber magst.

Image-1+(4).jpg

Beim Absenden eines Kommentars erklären wird Ihr Name sowie der Kommentar gespeichert und Sie erklären sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden

Bloggen für Einsteiger 4: Wie ich meinen Blog geplant habe

Bloggen für Einsteiger 4: Wie ich meinen Blog geplant habe

Bloggen für Einsteiger 2: Die Nische

Bloggen für Einsteiger 2: Die Nische