FAQ 

…nice to know

Diese Fragen bekomme ich öfter zu hören, sodass ich sie einfach mal mit den Antworten zusammengefasst habe. So hast Du immer den Überblick und weißt im Vorfeld, was Dich erwartet.


1) Wie laufen Deine #doyourthing- Pakete ab?

In einem Erstgespräch lernen wir uns kennen und sehen, ob wir überhaupt zusammenpassen, Fragen aus der Welt schaffen und schmieden Pläne. Sollte es dann zu einer Zusammenarbeit kommen, erstellen wir Schritt für Schritt deine persönliche Zeitplanung. Dabei zeige ich Dir, wie Du mehr Zeit durch eine bessere Zeitplanung gewinnst und Deine Zeit produktiv und organisert nutzen kannst, um das Maximum für Dich und Dein Business herauszuholen. Außerdem erfährst Du, wie Du planst, dass Du nicht ständig denkst “ich sollte und müsste eigentlich noch”.

2) Was ist, wenn ich ein größeres Projekt angehen möchte und dabei Hilfe in Sachen Produktivität benötige?

Das ist schon möglich, hierfür empfehle ich Dir das #doyourthing deluxe- Paket. Hier stimmen wir den Umfang und den Inhalt individuell auf Dein Projekt und ich helfe Dir, die To- Do’s abzuarbeiten. Dabei erstelle ich für Dich die To- Do- und Check- Listen, nach denen Du dann vorgehst und Du arbeitest sie ab.

3) Welche Projektarten sind hierfür möglich?

Grundsätzlich ist hier jede Art möglich, denn ich helfe Dir ja nur mit dem Entwickeln einer auf Dich abgestimmten Strategie, die Du später für jedes Projekt anwenden kannst.

3) Was ist, wenn ich bei solchen Projekten inhaltliche Fragen habe?

Dann stelle sie. Manchmal hilft es schon, laut mit jemandem darüber nachzudenken. Sollte es jedoch so nicht klappen, dann finden wir gemeinsam jemanden, der uns weiterhelfen kann. Hierbei greife ich gerne auf mein umfangreiches Netzwerk zurück. Jedoch werde ich nicht zu einer falschen Expertin, denn auch ich kann nicht alles wissen.

4) Kann ich auch To- Do’s an Dich delegieren?

Grundsätzlich schon, jedoch nur wenn ich Dir bei diesem To- Do wirklich behilflich sein kann und ich es auch in meinem Angebot habe.


5) Was bringt mir eine Zusammenarbeit?

Grundsätzlich bringt Dir eine Zusammenarbeit mit mir nur etwas, wenn ich Dir wirklich behilflich sein kann mit, Dein Zeitmanagemement auf ein neues Level zu heben, einem To- Do oder einem Projekt, bei dem Du feststeckst oder es etwas Neues für Dich ist.

6) Kann man langfristig mit Dir zusammen arbeiten?

Generell ist eine langfristige Zusammenarbeit möglich, jedoch muss mir Dein Thema liegen und die Sympathie stimmen. Außerdem muss das Mindset auf eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe eingestellt sein, sonst lehne ich gerne dankend ab.

7) Ab wann lohnt sich die Zusammenarbeit?

Bereits ab Tag 1 lohnt sich die Zusammenarbeit, denn To- Do’s werden nicht weniger. Gerade zu Beginn, aber auch bei denjenigen, die schon länger selbständig sind, schleichen sich gern Abläufe ein, die im Endeffekt Zeit und Geld kosten.


8)Du bist dann meine persönliche Assistentin, richtig?

Nein! Nur weil Du mich beauftragt hast, werde ich nicht Teil Deiner Firma. Alle Infos kommen von Dir, damit ich mich in Dein Konzept einarbeiten kann. Die Umsetzung ist dann mein Bereich! Wir ergänzen uns nur für dieses eine Projekt.

9) Wenn ich eines Deiner Pakete kaufe und merke, dass ich am Ende doch noch etwas mehr Zeit brauche, kann ich dann verlängern?

Ja, kannst Du. Sagen wir mal, Du kaufst das kleinste Paket, das 3 Stunden umfasst, dann kannst Du gerne um, sagen wir mal, 1 Stunde verlängern. Diese kostet dann jedoch auch extra. Solltest Du Dich für eine Projekt- Betreuung entscheiden, geht es allerdings in erster Linie nicht um das Projekt, sondern um Dich und Deine Ausbeute, denn dann kannst Du auch ohne Projektbetreuung weitermachen.